Vinaora Nivo Slider 3.x

Wöchentliches Gebet

Wöchentliches Gebet - 21. Februar 2024

Für Israel

Die folgenden Ausführungen entstanden in Anlehnung an Hinweise zum Gebet von Ofer Amitai, Pastor einer messianischen Gemeinde in Jerusalem.

Ein heftiger Kampf auf der Erde und in den Himmeln…

Dan 10,13:
„Aber der Fürst des Königreichs Persien hat mir einundzwanzig Tage lang widerstanden und siehe, Michael, einer der vornehmsten Fürsten, ist mir zu Hilfe gekommen, so dass ich daselbst vor den Königen von Persien den Vorsprung gewann.“

Was für eine böse Kraft besaß der Fürst des Königreichs von Persien, die es notwendig machte, dass Michael dem himmlischen Boten beistehen musste, der zu Daniel gesandt wurde, während dieser sich in einem Gebetskampf für die Wiederherstellung Israels befand? 

Was könnte der Grund dafür sein, dass sich der Fürst des Königreichs Persien dem Boten so vehement widersetzte?

Dan 10,14:
„So bin ich nun gekommen, um dich darüber zu verständigen, was deinem Volk in späteren Tagen begegnen wird; denn das Gesicht gilt noch nicht für diese Zeit.“

Für uns ist deutlich erkennbar, dass Daniel in einen Krieg verwickelt war, der auch heute noch andauert - auf der Erde und in den Himmeln. Die Wiederherstellung der Juden aus Babylon war eine Phase im letztendlichen Kampf um die ganze Erde. Damals wie heute ist Israel ein zentraler Teil dieses Kampfes.

Wöchentliches Gebet - 14. Februar 2024

Für Israel

Die folgenden Ausführungen entstanden in Anlehnung an Hinweise zum Gebet von Ofer Amitai, Pastor einer messianischen Gemeinde in Jerusalem.

Liebe betende Freunde,

es war schon immer unser Herzenswunsch, euch Dinge mitzuteilen, die euch dazu motivieren, dem Herrn mit ganzem Herzen nachzufolgen und in Seinem Geist und Seiner Heiligkeit zu wandeln. Wir glauben, dass die Qualität unseres Lebens vor dem Herrn ebenso wichtig ist wie unsere Gebete. Wir glauben, dass Gott keine „Gebetstechniker" haben möchte, die Gebetspunkte herunterbeten und das als Fürbitte betrachten.

1 Mose 32,28:

„Da sprach der Mann: Du sollst nicht mehr Jakob heißen, sondern Israel; denn du hast mit Gott und Menschen gekämpft und hast gewonnen!“

„Gott wird nicht durch die Hitze unserer Worte zum Erbarmen bewegt, sondern durch die Heiligkeit unserer Herzen. Im Gebet eines Gerechten liegt eine Kraft, der Gott selbst nachgibt. „Wie ein Fürst hast du mit Gott und den Menschen gekämpft und hast überwunden", sagte Er zu Jakob, als Er mit ihm rang".1

Jes 1,15:

„Wenn ihr im Gebet eure Hände zu mir ausstreckt, blicke ich weg. Und wenn ihr mich auch noch so sehr mit Bitten bestürmt, ich höre nicht darauf; denn an euren Händen klebt Blut!“

So wie er die Fülle seiner Gnade ausspricht: „Wenn eure Sünden wie Scharlach sind, sollen sie weiß werden wie der Schnee;“ (Jes 1,18; GN), ebenso ist es aber auch notwendig, dass wir in Reinheit wandeln: „Waschet, reiniget euch! Tut das Böse, das ihr getan habt, von meinen Augen hinweg, höret auf, übelzutun! Lernet Gutes tun…“ (Jes 1,16-17a)1

Wöchentliches Gebet - 07. Februar 2024

Für Israel

Die folgenden Ausführungen entstanden in Anlehnung an Hinweise zum Gebet von Ofer Amitai, Pastor einer messianischen Gemeinde in Jerusalem.

Instabile und gefährliche Zeiten fordern uns heraus, unserem souveränen Gott zu glauben und zu vertrauen.

Als Israel und die Syrer zur Zeit des Königs Ahas gegen das kleine Juda anrückten…

Jes 7,2:

„… da bebte sein (Ahas) Herz und das Herz seines Volkes wie die Bäume im Walde vor dem Wind.“

Der HERR sandte den Propheten Jesaja, um dem gottlosen König zu versichern, dass alles unter Seiner Kontrolle ist, und er sich beruhigen und nichts unternehmen solle.

Egal, was Ephraim und Syrien für Pläne aushecken würden, Gott sagte: Ich bin der souveräne Herr, und was Ich sage, gilt, und nichts anderes (Jes 7,7).

Als Ahas sich weigerte, auf Gott zu hören, warnte Gott ihn, dass er dem Druck nicht standhalten werde, wenn er Gott nicht glaubte.

„Wenn du nicht fest in deinem Glauben stehst, wirst du überhaupt nicht bestehen"! (Jes 7,9; NIV 1984)

Wie ist es mit uns? Können wir unserem souveränen Herrn glauben und Ihm vertrauen?  Ruhen wir im Vertrauen auf Ihn - ungeachtet der schwierigen Umstände?

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.