Vinaora Nivo Slider 3.x

Wöchentliches Gebet

Wöchentliches Gebet - 16. März 2022

Für Israel

Die folgenden Ausführungen entstanden in Anlehnung an: „Notes from our Wednesday prayer meeting“ von Ofer Amitai, Pastor einer messianischen Gemeinde in Jerusalem.

Was wir in unseren Tagen am nötigsten haben, ist, den HERRN zu finden, zu wissen, wie wir vor dem HERRN stehen können, und die Ereignisse zu verstehen, die sich in der Welt entwickeln.

Es ist nicht immer leicht für uns, die Ereignisse im Licht des Wortes Gottes zu verstehen; es ist nicht immer leicht für uns zu wissen, wie wir in Zeiten des Umbruchs, der Kriege usw. vor dem Herrn stehen können.

„Kein Mensch kann alle Aspekte oder die ganze Tiefe verstehen. Wir werden mit der Realität konfrontiert, dass Gott einen Plan hat, der in allen Ereignissen umgesetzt wird. Aber warum tut er, was er im Einzelnen tut? Vieles bleibt rätselhaft …

Glauben wir, dass Gott die Kontrolle über die Ereignisse und die Menschen hat? Erstreckt sich Gottes Kontrolle auch auf freie menschliche Entscheidungen, auf Umstände von Sünde und Bösem? ...

Die Bibel sagt, dass dies so ist. Die Ereignisse im Zusammenhang mit der Kreuzigung Christi sind ein gutes Beispiel dafür. Herodes, Pontius Pilatus und die jüdischen Führer führten sündige menschliche Pläne aus, und gleichzeitig war Gott bei eben diesen Ereignissen am Werk, um die Erlösung der Welt zu vollenden (s. Apg 2,23; 4,27-28).“

(Poythress, Vern S. Redeeming Our Thinking about History. Crossway. Kindle Edition.)

Immer wieder haben wir in den Stürmen des Denkens und der Verwirrung festgestellt, dass das geschriebene Wort Gottes das große Mittel ist, um unsere Gedanken und unseren Glauben neu zu orientieren. Es bringt uns auf den Boden der Tatsachen zurück, erinnert uns daran, wer wir sind und wer Gott ist. Durch diese Neuorientierung können wir dann die richtige Perspektive finden. Wir brauchen diese Neuorientierung ständig, vor allem in den Tagen, in denen wir leben, wenn wir Gott im Gebet nützlich sein wollen.

Wöchentliches Gebet - 09. März 2022

Für Israel

Die folgenden Ausführungen entstanden in Anlehnung an: „Notes from our Wednesday prayer meeting“ von Ofer Amitai, Pastor einer messianischen Gemeinde in Jerusalem

Obwohl wir unser Gebetstreffen nicht wie geplant abgehalten haben, weil einige von uns mit Corona kämpfen, möchten wir dennoch einige Gedanken über das Gebet und die Herausforderungen der Fürbitte in dieser turbulenten und verwirrenden Zeit, in der wir leben, weitergeben.

Ohne Zweifel sind unsere Gedanken und Gebete zuallererst mit dem Krieg in der Ukraine beschäftigt. Unsere Herzen sind bei den Ukrainern und ihrem Leiden unter dieser Invasion ihres Landes. Leider sind wir hier in Israel nur allzu vertraut mit Krieg. Es darf nicht vergessen werden, dass Putin auch unser Nachbar ist und russische Truppen in Syrien stationiert sind.

Wir möchten nicht den Versuch unternehmen, diesen Krieg oder die Geschichte jener Region zu analysieren und zu erklären oder die Situation aus geopolitischer Sicht zu kommentieren. Das können andere viel besser als wir.

Neben dem Gebet für das ukrainische Volk (und für die große Mehrheit der Russen, die gegen diesen Krieg sind), sollten wir erkennen, dass:

- Was wir in derartigen Zeiten am meisten brauchen, darin liegt, uns Gottes gewiss zu sein, ihn zu kennen und zu verstehen, dass er Seine Pläne auf der Erde ausführt. Gott hat die Erde weder dem Teufel noch irgendwelchen Tyrannen überlassen, sondern er richtet die Menschheitsgeschichte auf die Erfüllung Seines Wortes aus.

- wir am brauchbarsten sein werden, wenn wir in diesem Glauben und in diesem Licht vor Ihm stehen und Ihn anrufen, damit Er das Seinem Willen entsprechende tut und Seine Absichten auf der Erde ausführt.  „Er ist ein Fels. Vollkommen ist sein Tun; ja alle seine Wege sind gerecht. Gott ist wahr ohne Falsch; gerecht und wahrhaftig ist er.“ (5 Mose 32,4)

- Abraham wusste, wie er in Zeiten großen Gerichts vor dem Herrn stehen konnte. Sollte der Richter der ganzen Erde nicht gerecht richten?“ (1 Mose 18,25)

Wöchentliches Gebet - 02. März 2022

Für Israel

Die folgenden Ausführungen entstanden in Anlehnung an: „Notes from our Wednesday prayer meeting“ von Ofer Amitai, Pastor einer messianischen Gemeinde in Jerusalem

Beten für Israel und die Welt in diesen unsicheren Zeiten.

Die Situation in Europa und die Wiederherstellung Israels haben uns dazu veranlasst, im Rahmen von Psalm 2 zu beten. Warum ist das so?

Analysten sagen, dass Putin eine neue Weltordnung anstrebt.

„‚Die Ukraine-Krise‘, so das Wall Street Journal, ‚ist der Auftakt zu einem neuen Kampf der Supermächte zwischen den USA, Russland und China ... Russlands kühner militärischer Angriff auf die Ukraine ist der erste große Zusammenstoß, der eine neue Ordnung in der internationalen Politik markiert, in der drei Großmächte auf eine Weise um ihre Position ringen, die Amerikas Vorrangstellung bedroht.

Mit der Stationierung einer riesigen Streitmacht und dem Befehl zu einer ‚speziellen Militäroperation‘, wie er es nannte, fordert der russische Präsident Wladimir Putin den Westen auf, die Sicherheitsvereinbarungen für Europa nach dem Kalten Krieg neu zu schreiben, und demonstriert, dass Russland die militärischen Fähigkeiten hat, seinen Willen trotz westlicher Einwände und Wirtschaftssanktionen durchzusetzen."

https://www.wsj.com/articles/ukraine-crisis-kicks-off-new-superpower-struggle-among-u-s-russia-and-china-11645629753

So tragisch es ist, dass Russland die Ukraine überfällt, so erschreckend ist die Vorstellung, dass dies erst der Anfang ist. Wie wir oben zitiert haben, bedeutet Russlands kühner militärischer Angriff auf die Ukraine der erste große Zusammenstoß, der eine neue Ordnung in der internationalen Politik markiert.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.