Vinaora Nivo Slider 3.x

Wachen und Beten

Wachen und Beten - Achtung Deutschland Nr. 1

Als Beter sind wir tief betroffen über das, was in den letzten Wochen in der politischen Beziehung zwischen Deutschland und Israel offenbar geworden ist.

Durch die deutsch-israelischen Regierungskonsultationen am 24./25. Februar und die aus diesem Anlass sehr intensive Medienberichterstattung wurde das Verhältnis Deutschland – Israel auf politischer Ebene sichtbar.

Für uns ergibt sich folgende Einschätzung:

Wenn man die derzeitige Politik der deutschen Regierung genau ansieht, kommt man zu dem Ergebnis, das in der Zeitung „Die Welt“ so formuliert wurde: „Viele schöne Projekte auf der Arbeitsebene, klarer Dissens in politischen Kernfragen.“ (Die Welt 24.02.2014, Die Kanzlerin lächelt zum Armdrücken unter Freunden)

An dem Maßstab des Wortes Gottes gemessen muss man feststellen:

Deutschland macht sich an Israel massiv schuldig und ist bereits unter dem Gericht Gottes.

Wir, d.h. IFI-Deutschland, stellen diese Aussage an den Anfang, um Euch zu ermutigen, anhand der folgenden Zusammenstellung zu prüfen, ob Ihr Euch dieser Aussage anschließen und dann mit uns entsprechend beten könnt. 

Gebet für Regierungsbildung/neue Regierung in Berlin

Eph 6:13,14a Deshalb ergreift die ganze Waffenrüstung Gottes, damit ihr an dem bösen Tag widerstehen und, wenn ihr alles ausgerichtet habt, stehen könnt. So steht nun ...

Das Ergebnis der Bundestagswahl:  CDU/CSU 41,5% - SPD 25,7 % - Linke 8,6 % - Grüne 8,4%

Mit ihrer Stimme für die CDU/CSU votierte die größte Gruppe der Wähler unserer Republik für Parteien, die eine klare biblische Position vertreten. Für diese Gebetserhörung und Gnade sind wir sehr dankbar!

Lasst uns nun weiter im Gebet dafür eintreten, dass es jetzt zur Bildung einer Bundesregierung kommt, durch die

- wichtige biblische Positionen nicht aufgegeben werden. Gerechtigkeit erhöht eine Nation, aber Sünde ist die Schande der Völker (Spr 14:34).

- in der Regierung, die gebildet wird, Politiker zum Zug kommen, die in Gerechtigkeit und Gottesfurcht regieren wollen und dies auch tun.

Der Weisheit Anfang ist die Furcht des HERRN, und die Erkenntnis des Heiligen ist Verstand (Spr 9:10). 

Bundestagswahl – Dank

Wir sind unserem Herrn sehr sehr dankbar für das Ergebnis der Bundestagswahlen und sehen: ER hat Gebet erhört. Das gibt Anlass zum Danken – und zum Weiterbeten.

Danken

In den letzten Tagen vor der Wahl haben wir folgenden Vers zur allgemeinen Grundlage unserer Gebete gemacht und dann erlebt, wie Gott sehr konkret und deutlich geantwortet hat:

Ps 36:11-13: Erweise deine Gnade auch weiterhin denen, die dich kennen, und deine Gerechtigkeit denen, die aufrichtigen Herzens sind! Lass mich nicht kommen unter den Fuß der Stolzen, und die Hand der Gottlosen vertreibe mich nicht! Sieh da, sie sind gefallen, die Übeltäter, sind gestürzt und können nicht wieder aufstehen.

Konkret haben wir dafür gebetet:

Gebet zur Bundestagswahl - dran bleiben

Am 1 September 2013 fand in Dreieich unser IFI-D Gebetstreffen zur Bundestagswahl statt.

Auf vielfachen Wunsch der Teilnehmer stellen wir hier allen Interessierten die Informationen samt Quellenangaben zur Verfügung, die vor den verschiedenen Gebetsblöcken gegeben wurden.

Unser Wunsch ist, dass diese  auch weiter eine Anregung, Ermutigung und Hilfe zu anhaltendem Gebet für die Wahlen, die derzeitige und neu zu bildende Regierung, unser Land - und zuerst für den Leib Jesu sein mögen.

Dem aber, der weit mehr zu tun vermag, als wir bitten oder verstehen, nach der Kraft, die in uns wirkt, ihm sei die Ehre in der Gemeinde und in Christus Jesus, auf alle Geschlechter der Ewigkeit der Ewigkeiten! Amen (Eph 3:20-21).

Shalom, das IFI-D Team

Einführung und Dank | Gemeinde | Regierung (Teil 1) | Regierung (Teil 2) | Wahlkampf

Gebet zur Bundestagswahl: Politiker und ihre Aussagen

„Wo nicht weiser Rat ist, da geht das Volk unter“ (Spr 11:14)

„Der Weisheit Anfang ist die Furcht des Herrn“ (Spr 9:10a)

In unserem ersten Aufruf zum Gebet für die Bundestagswahl am 22. September haben wir uns zunächst mit den Grundsatzprogrammen der Parteien beschäftigt. Das aktuelle politische  Handeln geschieht jedoch durch konkrete einzelne Menschen - durch unsere Politiker.

Im folgenden möchten wir daher einige Politiker vorstellen, für die wir auf Grund ihrer Grundhaltungen, Aussagen und Handlungen dankbar sein können.

Lasst uns dafür beten, dass diese Personen und ihre Gesinnungsgenossen in den Bundestag gewählt werden und auch in den kommenden vier Jahren die Regierungsverantwortung mittragen.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU)

In ihrer Ansprache beim Besuch eines Jugendtreffens des Evangelischen Gemeinschaftsverbandes Baden-Württemberg im Juli 2013 erwähnte Angela Merkel, dass sie "das Gespräch mit Gott sucht, um zu überlegen, was richtig ist".

„Vor den Delegierten ihrer Parteitage, bei Wahlreden oder in Regionalkonferenzen mit der Basis verweist sie immer wieder auf das christliche Menschenbild als Markenkern der CDU.“

Quelle: Vor Gott bin ich Mensch, nicht Kanzlerin - „Die Welt online“ 13. Juli 2013

Kompletter Text als PDF-Datei zum Ausdrucken hier

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.