Vinaora Nivo Slider 3.x

Wöchentliches Gebet

Wöchentliches Gebet - 3. März 2021

Für Israel

Als Grundlage für unser Israel-Gebet in dieser Woche möchten wir im Folgenden aus einem Mail von Ofer Amitai (Jerusalem) von letzter Woche zitieren.

„Liebe betende Freunde,

An diesem Mittwoch (24.2.) wurden wir anstelle unseres regulären Gebetstreffens zu einem Gebetstreffen aller Gemeinden über Zoom aufgerufen.

Wir möchten euch die Themen dieses Treffens mitteilen, damit ihr mit uns beten könnt. Dadurch bekommt ihr ein Gefühl dafür, was viele geistliche Leiter hier im Land beschäftigt. Ich habe kurze Kommentare zu einigen Punkten hinzugefügt, um ein besseres Verständnis für die Themen zu schaffen.

 Themen, für die gebetet wurde:

1. Ein Jahr Pandemie mit Tausenden von Toten

2. Unsere Kinder waren zu Hause und hatten keinen Schulunterricht.
Erklärung: Wie viele Ministerien in Israel wurde auch das Bildungsministerium unterfinanziert und vernachlässigt. Daher war das Schulsystem nicht auf diese Pandemie vorbereitet. Die schulpflichtigen Kinder waren sehr frustriert und sogar wütend. Sie haben ein ganzes Jahr Schulbildung verloren.

3. Hohe Arbeitslosenzahlen, Verlust von Arbeitsplätzen und Geschäfte, die geschlossen wurden, von denen viele für das Überleben ganzer Familien wichtig sind.

4. Weisheit und Gnade für die Leitung im Leib des Messias in Bezug auf die Impfungen und den grünen Pass.
Erläuterung: Während fast 50 Prozent der Menschen in Israel geimpft sind, gibt es auch eine starke Bewegung, die sich gegen Impfung ausspricht. Diese Situation ist auch unter den Gläubigen hier nicht anders.
Der grüne Pass ist ein Dokument, das denjenigen ausgehändigt wird, die geimpft worden sind, und es ermöglicht denjenigen, die ihn bei sich tragen, mehr Freiheit, sich in größeren Menschenmengen in Versammlungen und an bestimmten Orten zu versammeln.
Orte der Anbetung und des Gebets dürfen eine größere Anzahl von Menschen aufnehmen, wenn alle geimpft sind. Wie sollten die Leiter von Gemeinden mit diesem Thema umgehen? Können wir beide Arten – Geimpfte und Nichtgeimpfte – aufnehmen? Wenn Nichtgeimpfte dabei sind, müssen wir uns an eine minimale Anzahl von 10 Menschen beschränken, die zu den Versammlungen kommen dürfen. Wir brauchen in dieser Situation viel Weisheit und Liebe.

5. Am 23. März wird in Israel die vierte Wahl innerhalb von zwei Jahren stattfinden. Beten wir für unsere derzeitige Leitung und für die, die Gott durch die Wahlen erheben will.

6. Einigkeit und Festhalten an der Wahrheit im Leib des Messias und Einheit im Land.
Erläuterung: Es gibt so viel Desinformation, Fake News, unterschiedliche Meinungen, Manipulation, die über das Internet verbreitet werden und die Zerwürfnisse, Hass und große Uneinigkeit unter den Gläubigen verursachen.

Bitte steht für den Leib des Messias im Land ein und betet mit uns für diese Themen und Bedürfnisse.

Seid gesegnet in Yeshua

Ofer“

Wöchentliches Gebet - 24. Februar 2021

Für Israel

Wir haben am Anfang aus Psalm 80 gelesen.

Psalm 80
Du Hirte Israels, nimm zu Ohren, der du Joseph leitest wie eine Herde, der du thronst zwischen den Cherubim, strahle hervor!
Vor Ephraim und Benjamin und Manasse erwecke deine Macht und komm zu unserer Rettung!
4 Gott, stelle uns wieder her, und lass dein Angesicht leuchten, so werden wir gerettet werden!
HERR, Gott der Heerscharen, bis wann raucht dein Zorn gegen das Gebet deines Volkes?
Du hast sie mit Tränenbrot gespeist und sie maßweise getränkt mit Tränen.
Du setztest uns zum Streit unseren Nachbarn, und unsere Feinde spotten untereinander.
8 Gott der Heerscharen, stelle uns wieder her, und lass dein Angesicht leuchten, so werden wir gerettet werden!
Einen Weinstock zogst du aus Ägypten, vertriebst Nationen und pflanztest ihn.
Du machtest Raum vor ihm, und er schlug Wurzeln und erfüllte das Land; die Berge wurden bedeckt von seinem Schatten, und seine Äste [waren]wie] Zedern Gottes.
Er streckte seine Reben aus bis ans Meer, und bis zum Strom hin seine Schösslinge.
Warum hast du seine Mauern niedergerissen, so dass ihn alle berupfen, die auf dem Weg vorübergehen?
Es zerwühlt ihn der Eber aus dem Wald, und das Wild des Feldes weidet ihn ab.
15 Gott der Heerscharen, kehre doch wieder! Schau vom Himmel und sieh, und nimm dich dieses Weinstocks an
16 Und schütze, was deine Rechte gepflanzt hat, den Sohn, den du dir gestärkt hattest!
Er ist mit Feuer verbrannt, er ist abgeschnitten; vor dem Schelten deines Angesichts kommen sie um.
18 Deine Hand sei auf dem Mann deiner Rechten, auf dem Menschensohn, den du dir gestärkt hast!
So werden wir nicht von dir abweichen; belebe uns, und wir werden deinen Namen anrufen.
20 HERR, Gott der Heerscharen, stelle uns wieder her! Lass dein Angesicht leuchten, so werden wir gerettet werden.

Viermal erhebt sich in diesem Psalm der Schrei zu Gott: Stelle uns wieder her!

In drei dieser Fälle ist das Wort dort "haschivenu" (Vs. 4, 8, 20), was bedeutet, bringe uns zurück, wende uns um, gewähre uns Buße. Die vierte Stelle (Vs. 15) ist das gleiche Wort, aber nun auf den Herrn bezogen: "(Herr,) Kehre (du) um, wende dich zu uns, wir bitten dich, Gott der Heerscharen."

Wöchentliches Gebet - 17. Februar 2021

Für Israel

Wir haben den Psalm 96 gelesen. Was für eine Hoffnung, Verheißung und Wahrheit – auch für uns heute!

Ps 96
1 Singt dem Herrn ein neues Lied, singt dem Herrn, ganze Erde!
2 Singt dem Herrn, preist seinen Namen, verkündet Tag für Tag seine Rettung!
3 Erzählt unter den Nationen seine Herrlichkeit, unter allen Völkern seine Wundertaten!
4 Denn groß ist der HERR und hoch zu loben; er ist verehrungswürdiger als alle Götter.
5 Denn alle Götter der Völker sind Nichtigkeiten, aber der Herr hat die Himmel gemacht.
6 Majestät und Pracht sind vor seinem Angesicht, Stärke und Herrlichkeit in seinem Heiligtum.
7 Bringet dem HERRN, ihr Völkerstämme, bringet dem HERRN Ehre und Macht!
8 Bringet dem HERRN die Ehre seines Namens, bringet Gaben und gehet ein zu seinen Vorhöfen!
9 Betet den HERRN an in heiligem Schmuck! Erzittert vor ihm, ganze Erde!
10 Sagt unter den Nationen: Der Herr regiert! Darum steht auch der Erdkreis fest und wankt nicht. Er wird die Völker richten mit Gerechtigkeit.
11 Es freue sich der Himmel, und es frohlocke die Erde! Es brause das Meer und seine Fülle!
12 Es frohlocke das Feld und alles, was darauf ist! Dann werden jubeln alle Bäume des Waldes 13 vor dem Herrn, denn er kommt, denn er kommt, die Erde zu richten: Er wird den Erdkreis richten mit Gerechtigkeit und die Völker mit seiner Wahrheit.
 
Als Jesus Sein Werk auf der Erde vollendet hatte und wieder in den Himmel aufgenommen war, konnte die Gemeinde Ihm ein neues Lied singen, Seinen Namen preisen und die Rettung, die in Seinem Namen ist, verkünden. Und wir haben die Gewissheit: Er wird wiederkommen und Sein Friedensreich aufrichten. Was für eine Inspiration für uns zum Gebet.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.